Seminare nur für Mitglieder

Die Teilnahme an den folgenden Lehrgängen ist für Mitglieder des Imkervereins Hamburg-Bramfeld e.V. vorgesehen. Weitere Infos am Ende dieser Seite.

Kursnummer, Termine – UhrzeitBeschreibung
2022-DOP
Nach der Frühtracht
Ende Mai/Anfang Juni 2022
beendet
Doppelte Brutentnahme mit 2 Praxisterminen.

Spende: 5 € (für beide Termine)
Der Kurs ist ausgebucht. (Stand: 10.1.2022)
Der Kurs ist bereits durchgeführt.
2022-VÖL
Mai/Juni 2022
Völkerbeurteilung mit einem Praxistermin.
Spende: 5 €
Der Kurs ist ausgebucht. (Stand: 4.1.2022)
2022-VAR
Ab August
Varroabehandlung mit dem Nassenheider Verdunster Professional nach Befallsermittlung.
Spende: 5 €
Freie Plätze: 5 von 10 (Stand: 20.4.2022)
Anmeldung: info@imkerverein-hamburg-bramfeld.org
2022-QS1
Mo 17.1.2022 19:00 Uhr
ca. 1 Stunde
beendet
Qualitätsoffensive Imkerschein
Infotermin zum Erwerb des Imkerscheins nach dem Modell Schleswig-Holstein (Voraussetzung für Teilnahme an Fortgeschrittenenkursen in SH).
Die Veranstaltung wird per Zoom-Meeting durchgeführt.
Der Erwerb des Imkerscheins wird allen Mitglieder empfohlen.
Ohne Gebühren
Der Kurs ist bereits durchgeführt.
2022-QS2
Mo 24.1.2022
19:00 Uhr
ca. 1 Stunde
beendet
Qualitätsoffensive Bienensachverständige (BSV)
Infotermin zum Erwerb des BSV-Scheins.
Wir wollen die Anzahl der geschulten und geprüften BSV erhöhen. Die Voraussetzungen, der Ablauf und die Prüfung einer BSV-Schulung werden vorgestellt.
Die Veranstaltung wird per Zoom-Meeting durchgeführt.
Ohne Gebühren
Der Kurs ist bereits durchgeführt.
2022-KÖ1
beendet
1. Königinnenzuchtkurs mit 6 Praxisterminen.
Weitere Infos am Ende dieser Seite.
Kosten: 90 € per Überweisung
Der Kurs ist ausgebucht.
Fr 13.05.22 16:30 Uhr
So 22.05.22 11:00 Uhr
Fr 27.05.22 17:30 Uhr
Fr 03.06.22 16:30 Uhr
Sa 04.06.22 11:00 Uhr
Sa 25.06.22 11:00 Uhr
Der Kurs ist bereits durchgeführt

Weitere Infos

Die Lehrgänge finden im Imkerhuus und am Lehrbienenstand und bei jedem Wetter statt. Die Termine für die Königinnenzucht sind fix. Alle anderen Termine finden in Abhängigkeit mit der Volksentwicklung oder des Befallgrades der Völker statt.

Die Teilnahmegebühren und Spenden erhält der Imkerverein. Bei Spenden bitte den Betrag passend mitbringen.

Infos zu den Königinnenzuchtlehrgängen: Bei der Zucht sind harte Vorher-Nachher-Abhängigkeiten der einzelnen Maßnahmen vorhanden. Daher sind die Termine fix und finden bei jedem Wetter statt. Alle Termine sind Freitag-Nachmittags, Samstags und Sonntags, so dass die meisten berufstätigen Imker teilnehmen können sollten. Erfahrung in der Bienenhaltung muss vorliegen.

Die gezeigte Vorgehensweise kann genauso gut für die Reinzucht genutzt werden. Schwerpunkt dieses Lehrgangs ist die Technik der Königinnenvermehrung. Alle Termine sind Praxistermine. Informationsmaterial wird zusätzlich beim ersten Termin und online zur Verfügung gestellt. Der Lehrgangsleiter ist Bienensachverständiger und Körmeister der Bienenzucht.

Bei den 6 Terminen werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  1. Pflegevolk erstellen. Ein sehr wichtiger Teil der Königinnenzucht. Wichtig ist das Vorhandensein junger Ammenbienen zum Zeitpunkt des Umlarvens.
  2. Umlarven. Wichtig sind hier die erforderlichen Gerätschaften, das Einschätzen der richtigen Larvengröße und die ruhige Hand.
  3. Weiselzellen ins Pflegevolk setzen. Wichtig ist hier, die angezogenen Weiselzellen zu erkennen.
  4. Schlupf mit Zeichnen der Königinnen. In diesem Teil wird gezeigt, wie die Königinnen gezeichnet werden. Die Teilnehmer üben dann mit Drohnen.
  5. Fertigstellen der Begattungskästen mit Einlaufen der Königinnen. In diesem Arbeitsschritt ist die Vorgehensweise zur Auswahl der Begleitbienen anspruchsvoll.
  6. Einweiseln der Königinnen in Eilage per Kunstschwarm und Wohlgemuthkäfig. Von der Vielzahl der Einweiselungsmethoden gilt die Kunstschwarmmethode als einer der sichersten. Und das üben wir.

5.8.2022 Gökhan Gebel