Heben von Lasten

Bauarbeiter dürfen nicht mehr als 20 kg Zementsäcke tragen. Wie ist es dann bei der Imkerei? Die Honigzargen vor der Honigernte wiegen bis zu 35 kg (Seegeberger Kunststoffbeute mit Deutsch-Normal-Rähmchen). Bei Flachzargen (2/3 Deutsch-Normal-Rähmchen) sind bis zu 25 kg möglich. Bei Halbzargen sind es ca. 10-15 kg.

Die “Hettinger“-Tabelle von Prof. Hettinger (1981) wird auch von Berufsgenossenschaften herangezogen. Quelle: Kompendium “Arbeitsschutzrecht” – 2007, Verlag Hüthig Jehle Rehm GmbH, www.hjr-verlag.de

AlterFrauenMänner
15 – 181535
19 – 451555
über 451545
Gelegentliches Lastenheben am Arbeitsplatz. Weniger als 2 mal je Stunde – bis zu 4 Schritte
AlterFrauenMänner
15 – 181020
19 – 451030
über 451025
Häufiges Lastenheben am Arbeitsplatz

Bei den Durchsichten und vor allem bei der Honigernte wird mehr als 2 mal die Stunde gehoben, so dass die Grenzbelastungen bei Frauen (10 kg) immer überschritten wird. Bei Männern ab 19 Jahren wäre Flachzarge möglich, bei Deutsch-Normal-Ganzzarge wird die Grenzbelastung aber auch überschritten.

  • Was kann man tun?
    • Halbzargen als Honigzargen verwenden, siehe hier bei Bienen-Voigt
    • Geteilte Honigzargen verwenden, siehe hier bei Holtermann
    • Einzelhonigrähmchen vor dem Abheben der Zarge entfernen (nur bis zwei Völker realistisch)
    • Laufende Entnahme reifer Honigrähmchen (nur bis zwei Völker realistisch)
    • Zu zweit imkern
  • Wie entscheiden?
    • Zwei Entscheidungskriterien sind zu berücksichtigen: Wabenhygiene und Spätsommerpflege
    • Die Möglichkeit die ausgeschleuderten Honigwaben für einen neuen Brutraum zu verwenden ist nur bei gleicher Rähmchengröße von Honig- und Brutraum möglich
    • Bei gleicher Rähmchengröße von Honig- und Brutraum ist
    • Bei unterschiedlich großen Rähmchen für Honig- und Brutraum ist
      • die Wabenhygiene ist schwieriger durchzuführen aber möglich. Bspw. die 2 ältesten Rähmchen im Herbst und 1 weiteres im Frühjahr austauschen (Vorschlag Bruder Adam)
      • Teilen- und Behandeln ist nicht möglich.
      • die totale Brutentnahme (TBE) ist möglich und Thema eines Fortgeschrittenenkurses
  • Hinweise
    • Holzbeuten sind schwerer, bitte beachten
    • Flachzargen sind erst kurz vor der Honigernte deutlich über 15 kg
    • Dadant-Beuten verwenden stardardmäßig Halbzargen im Honigraum
    • Deutsch-Normal Anderthalb kann auch mit Halbzargen/Flachzargen im Honigraum genutzt werden
    • Die Honigernte von zwei DN-Halbzargen sind weniger als von einer Deutsch-Normal-Zarge (DN)
    • Im Süden von Deutschland ist die vorherrschende Beute Zander, im Norden die Seegeberger Beute mit Deutsch-Normal-Rähmchen. Weltweit wird Langschroth– oder Langschroth 2/3 verwendet.

2021 Gökhan Gebel

Dieser Beitrag wurde unter Praxisthemen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.